Home Festivalkonzept New Orleans Rolf Schubert Termine Festival-CDs Musiker Kritiken Links Impressum/
Datenschutz
e-mail

New Orleans

New Orleans ist die Geburtstadt des Jazz, ist ein Schmelztiegel der Rassen und Kulturen.
Die Sklaven aus Westafrika brachten ihren Rhythmus, ihre Trommeln, ihre Tänze. Die Franzosen ihre Militärmusik und ihre Opern,
die englischen Baptisten ihre Kirchenmusik, die deutschen Einwanderer ihre Blasmusik, die schwarzen Landarbeiter aus Mississippi ihre Worksongs und ihren Blues. Aus Haiti kamen die geheimnisvollen Klänge des Voodoo.
Ende des 19. Jahrhunderts mischte sich dies alles zu einer aufregenden, neuen Musik, dem JAZZ.
Berühmtester Vertreter dieser Musik und gleichzeitig berühmtester Sohn der Stadt war Louis Armstrong. Mit ihm trat der Jazz seinen Siegeszug um die Welt an.

Bis heute blieb New Orleans eine Stadt, die von Musik erfüllt ist, die Tag und Nacht swingt. In verräucherten Kneipen wird der Blues gesungen, auf den Straßen hört man die Parade-Music der Brass Bands. Alter New Orleans Dixieland Jazz mischt sich mit dem Rhythm 'n Blues eines Fats Domino.
Diese musikalische Vielfalt, diese musikalische Lebensfreude kommen mit diesem Festival nach Deutschland.
Impressionen aus New Orleans & Süd-Louisiana